Startseite
    C= 64 im Netz
    C= 64 Allgemein
    Mein C= 64
    Konsolen
    Musik
    Leben:Chaos
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/commodore64

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
C64 Spiele! Nur wo? und wie?

Der C64 war ja stets ein Garant für eine wahre Flut an Spielen. In diesen Zeiten entdecken viele 64er-Fans von damals ihre Liebe zu Ihrem alten Spielkameraden auf ein Neues.

Neben vielen Basteleien macht auch das ein oder andere Spiel für den Commodore auch heute noch sehr viel Spaß. Viele Spiele wie "Defender of the Crown" oder "Turrican" haben nur wenig von Ihrer Faszinationskraft eingebüßt und versprechen auch mit heutigen Ansprüchen seitens des Spielers eine Menge Spaß.

Moderne Computerspiele machen in Sachen Grafik&Präsentation oft vieles richtig. Aber wer kennt diese Situation nicht: Man geht in den Laden, ersteht für teures Geld den neuesten Spielekracher und installiert ihn auf die heimische Festplatte.

Hat man das Glück, dass man über Hardware verfügt, die den Ansprüchen des Spieles genügt, so kann man sich schnell in die dreidimensionalen Welten, gepaart mit bildschirmfüllenden Zwischensequenzen, stürzen, um wochenlang darin aufzugehen.

Doch was ist das? Schon nach wenigen Tagen kommt ein Gefühl von Langeweile auf. Man verzichtet einen Abend auf das Spiel, nimmt sich aber vor, am nächsten Tag wieder loszulegen. Doch daraus wird auch nichts. Irgendwie ist die Motivation flöten gegangen und das Softwarestückchen (meistens ist es eher eine fette Softwaretorte) fliegt wieder von der Festplatte.

Das war mal anders. Der C64 bot eine große Fülle an Spielen. Ganz ehrlich: Vieles, was damals toll war, was einen Abende und Wochen gefesselt hat, bietet heute nicht viel mehr als einen gewissen Nostalgiefaktor. Einige Perlen allerdings, vor allem die Adventures, haben kaum etwas von Ihrem Charme und ihrer süchtigmachenden Art eingebüßt.

Sollte man in der glücklichen Lage sein, noch über eine große Spielesammlung auf C64-Datenträgern zu verfügen, ist das Schwelgen in Erinnerungen und Wiederaufleben dieser ohne Problem möglich. Versagt die ein oder andere Diskette allerdings den Dienst nach langer Lagerzeit auf staubigen oder feuchten Dachböden - oder hat man seine Sammlung damals für einen wahrscheinlich viel zu geringen Preis auf dem Flohmarkt verkauft, warten im Internet viele Seiten mit C64 Spielen auf einen Besuch. In der Regel sind diese Spiele mittlerweile kostenlos verfügbar.

Da viele Spielefirmen der damaligen Zeit nicht mehr existieren, oder zumindest kein Interesse mehr daran haben, den C64-Fans den kostenlosen Zugang zu den alten Software-Perlen zu verwehren, kann man bedenkenlos zugreifen.

In abendfüllenden Recherchen habe ich mal meine Favoriten-Seiten herausgepickt und möchte Sie Euch hier präsentieren:

 

  • German C 64 Games<---klick mich!

    Die Seite bietet eine Menge Spiele, die in deutscher Sprache vorliegen. Nicht jeder möchte sich ausschließlich mit englischen Texten auseinandersetzen (was trotzdem nicht schaden kann!). In liebevoller Kleinarbeit wurden hier die alten und neuen Werke der deutschsprachigen C64-Spielewelt zusammen getragen.

  • Lemon 64<---klick mich

    Lemon 64 bietet wohl eines der größten Archive von C64-Spielen. Die Spiele sind dabei mit Screenshots und Beschreibungen versehen, so dass man so manches vergessenes Spiel zumindest anhand dieser Anhaltspunkte wieder entdecken kann.

    Edit: Lemon 64 bietet nicht jedes Spiel, welches aufgelistet wird, zum Download an.

  • C64.com <---klick mich!

    Noch ein umfangreiches Archiv an C64 Games, Demos, Musik etc., die alle direkt heruntergeladen werden können.

 

Es gibt noch wesentlich mehr Seiten, die Spiele für den C64 als Images anbieten. Allerdings sollte man mit den 3 Seiten bereits mit einem Angebot konfrontiert sein, mit dem man den Rest seines Lebens verbringen kann...

 

C64 am PC emulieren

Wollt Ihr die Spiele direkt am PC ausprobieren, sei Euch der Commodore-Emulator VICE empfohlen. Den gibt es für verschiedene Betriebssysteme wie z.B. Linux und auch Windows. Die Installation unter Windows ist denkbar einfach: In der Regel genügt es, das heruntergeladene Archiv zu entpacken, und den gewünschten Emulator zu starten.

Unter Linux empfiehlt es sich, die Quelldateien selbst zu kompilieren. Wie das geht, steht hier (in diesem fall für Ubuntu Linux).

Die Bedienung von VICE ist eigentlich sehr intuitiv. Dennoch solltet Ihr Euch auf der VICE-Homepage mit den Grundlagen der Konfiguration beschäftigen, damit Ihr möglichst schnell das gewünschte Ergebnis erhaltet.

 

--->Zur VICE-Homepage

 

Wie kriege ich die Spiele auf meine C64-Disketten?

Dazu gibt es viele Möglichkeiten. Doch vor dem Vergnügen steht bekanntlich die Arbeit. Die Emuecke befasst sich mit diesem Thema umfangreich und gibt detaillierte Anleitungen zur Datenübertragung zwischen dem C64 und Eurem PC.

--->Zur Emuecke

 

19.1.07 16:20
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung